Bürgerpark wurde eingeweiht: Stätte der Versöhnung und des Friedens

Ein großzügig gestalteter Treffpunkt für die Bürgerinnen und Bürger ist entstanden.

Der Raoneser Bürgermeister Benoit Pierrat brachte es auf den Punkt: „dieser Ort am Rande der Stadt ist heute ein lebendiger Ort, wo sich Familientreffen und entspannen, wo die Kinder den modernen Spielplatz mit seinen vielfältigen Möglichkeiten nutzen. Die Raoneser seien zahlreich gekommen, um an die Verbindung mit dem gegenseitigen Respekt, die beide Städte seit nunmehr 29 Jahren verbindet, zu erinnern. Dieser 18. April 2015 werde ein starker Moment bleiben, der sich immer in unsere Seelen einprägt. Genauso einprägt, wie auf diesem Denkmal die allzu vielen Namen der getöteten Soldaten und Zivilisten der beiden Länder aus dem 1. Weltkrieg eingeprägt sind.“

Bürgermeister Karsten Mußler sagte, 100 Jahre nach Ende des Krieges werde diese Gedenkstätte hier inmitten des neuen Bürgerparks zu einer Stätte der Versöhnung und des Friedens, zu einer Gedenkstätte gegen das Vergessen. In dieses Gedenken schließe man heute auch die Opfer der Kriege in aller Welt, auch die Opfer von Fremdenhass und Rassismus ein. Möge dieser Bürgerpark ein deutliches Signal hierzu setzen. Als besondere Geste der Versöhnung sind nun auch die Namen der 427 Opfer des 1. Weltkriegs aus der Partnerstadt Raon l’Etape an dieser Stätte verewigt.

Die Gedenktafeln der Opfer des 1. Weltkrieges aus Raon l’Etape wurden von Bürgermeister Karsten Mußler und Bürgermeister Benoit Pierrat mit ihren Amtsvorgängern Werner Trauthwein, Michel Humbert und Mitgliedern der beiden Partnerschaftsausschüsse enthüllt. Beim Denkmal wurden ein Kranz niedergelegt und zwei Friedensbäume gepflanzt.

Die Stadtkapellen von Kuppenheim und Raon l’Etape umrahmten die Feierlichkeiten und gaben beim anschließenden Bürgerfest für die Festbesucher einige musikalische Leckerbissen. Der Turnverein Oberndorf und die KJG Kuppenheim/Oberndorf, der Angelsportverein, der Kindergarten Villa Picolino, das Cuppamare, der Türkische Schul-/Elternverein sowie die Feuerwehr sorgten für Spiel, Spaß und das leibliche Wohl.
Im Bürgerpark sind nun nicht nur interessante Spiel- und Freizeitmöglichkeiten entstanden, es wurde auch die Murg von der Quelle bis zur Mündung maßstabsgerecht mit Beschreibung verschiedener Stationen nachgebaut. Damit  erlernen die „Nutzer“ auch spielerisch ein Stück Heimat. 

Der Bürgerpark wurde gemeinsam durch das Büro Interplan, Leo Sztatecsny, Kuppenheim, sowie der Verwaltung und dem Gemeinderat entworfen. In mehreren Stufen der Bürgerbeteiligung hat sich die Gestaltung entwickelt und präsentiert sich nun in einer vorbildlichen Gesamtgestaltung. Gleichzeitig stellt der Bürgerpark eine weitere Aufwertung des Stadteingangs dar.

 

Kontakt

Stadt Kuppenheim
Friedensplatz
76456 Kuppenheim
Telefon: 07222/9462-0
Telefax: 07222/9462-150
stadt@kuppenheim.de