Neugestaltung der Wörtelstraße - Gemeinderat genehmigt die Planung des 2. Bauabschnitts

Aus der öffentlichen Sitzung des Gemeinderats vom 20.04.2015:

Im Jahr 2014  wurde die Kanalisation in Teilen der Mozart-, Schubert- und Wörtelstraße ertüchtigt sowie der Straßenoberbau komplett erneuert. Nun soll 2015  im Zuge der Aufdimensionierung der Mischwasserkanalisation in der Wörtelstraße zwischen Badstraße und Carl-Benz-Straße auch die Umgestaltung des Straßenraums und des Straßenoberbaus erfolgen. Die Wörtelstraße hat derzeit eine rd. 6 m breite Fahrbahn und einen beidseitigen Gehweg von jeweils rd. 2 m Breite. Die Fahrbahn sowie die Gehwege weisen im Bestand starke Rissbildungen sowie Setzungen im Bereich der Kabelgräben auf.
Der Ausbauabschnitt erstreckt sich auf einer Länge von etwa 280 m und beginnt östlich der Einmündung zur Badstraße auf Höhe des Getränkemarkts bis zum bereits in 2014 ausgebauten Abschnitt westlich der Einmündung in die Carl-Benz-Straße. Die Badstraße wird von der Wörtelstraße bis zum Brückenbauwerk über den Gewerbekanal mit ausgebaut. Die neue Fahrbahn wird eine Breite von 6 m haben. Zwischen der Schiller- und Frühlingsstraße entsteht auf der Nordseite ein rd. 2,50 m breiter Gehweg, welcher mit Baumstandorten durchgrünt wird. Die Baumstandorte werden als begehbar mit einer mind. 1,50 m Durchgangsbreite für Fußgänger angelegt. Der südliche Gehweg enthält eine Mindestbreite von 1,50 m. Innenhalb des Knotenpunktes Wörtelstraße / Frühlingsstraße wird die Fahrbahn verschwenkt. Ein 2,50 m breiter Gehweg mit Baumdurchgrünung entsteht auf der Südseite. Ein 1,50 m breiter Gehweg auf der Nordseite. Die Fahrbahnabgrenzung erfolgt mit Hoch- und Rundbordsteinen. Jeweils eine Fahrbahnverengung wird zwischen Schiller- und Frühlingsstraße und im Bereich des Kindergartens Emmaus mit Querungsmöglichkeit für Fußgänger, Rollstuhlfahrer und Personen mit Rollatoren vorgesehen. Diese Verengung wird durch einen rot-braunen Pflasterbelag besonders hervorgehoben. Diese Fahrbahnverengungen sind wichtig, da in der Wörtelstraße, trotz dem vorgegebenen Tempo 30 und digitaler Geschwindigkeitsmessanzeige, deutlich schneller gefahren wird (wir berichteten). Die Einengung wird für den Begegnungsfall von zwei PKWs auf 4,50 m reduziert und dient dann als geschwindigkeitsdämpfende Maßnahme für den Kfz-Verkehr. Nach intensiver Diskussion und Abwägung der vorgezeigten Möglichkeiten wurde das Gestaltungskonzept vom Gemeinderat mit 13 Ja-Stimmen, 4 Gegenstimmen und 1 Enthaltung befürwortet.

 

Kontakt

Stadt Kuppenheim
Friedensplatz
76456 Kuppenheim
Telefon: 07222/9462-0
Telefax: 07222/9462-150
stadt@kuppenheim.de