Leistungen

Schutzimpfungen

Die Ständige Impfkommission am Robert-Koch-Institut (STIKO) empfiehlt einmal im Jahr Schutzimpfungen und Maßnahmen zur Vorbeugung übertragbarer Krankheiten. Bei Bedarf auch öfters im Jahr.

Nach einer Grundimmunisierung im Säuglings- oder Kleinkindalter müssen bei einzelnen Impfungen regelmäßig Auffrischimpfungen erfolgen, damit der notwendige Impfschutz erhalten bleibt.

Zuständige Stelle

  • Ihr niedergelassener Arzt oder Ärztin, vor allem Haus- und Kinderärzte
  • das Gesundheitsamt (für Beratung)
    Gesundheitsamt ist,
    • wenn Sie in den Stadtkreisen Stuttgart, Mannheim oder Heilbronn wohnen: die jeweilige Stadtverwaltung
    • ansonsten: das Landratsamt
Gesundheitsamt

Persönlicher Kontakt

Jan Ulrich Krahl
Amtsleiter des Gesundheitsamtes
Telefon07222 381-2301
Fax07222 381-2398
Gebäude Am Schlossplatz 5, 76437 Rastatt
Raum A0.22
Eva-Christiane Pantke-Ehlers
Sachbearbeitung Gesundheitsförderung
Telefon07222 381-2314
Fax07222 381-2398
Gebäude Am Schlossplatz 5, 76437 Rastatt
Raum A0.21
Herr M. Höfer

Teamleiter Hygienekontrolldienst

Telefon07222 381-2305
Fax07222 381-2398
Gebäude Am Schlossplatz 5, 76437 Rastatt
Raum B0.15
Aufgaben

Persönlicher Ansprechpartner bei Fragen zur Orts- und Wohnungshygiene, Trink- und Badewasserüberwachung, Überwachung nichtärztlicher Praxen sowie allgemeinen Maßnahmen des Infektionsschutzes für die Städte und Gemeinden

Gaggenau, Rastatt, Kuppenheim, Elchesheim-Illingen, Au am Rhein, Durmersheim, Ötigheim, Bischweier, Steinmauern, Forbach, Muggensturm, Hügelsheim, Bietigheim, Iffezheim, Loffenau

Herr H. Girrbach

Hygienekontrolldienst

Telefon07222 381-2306
Fax07222 381-2398
Gebäude Am Schlossplatz 5, 76437 Rastatt
Raum E0.05
Aufgaben

Persönlicher Ansprechpartner bei Fragen zur Orts- und Wohnungshygiene, Trink- und Badewasserüberwachung, Überwachung nichtärztlicher Praxen sowie allgemeinen Maßnahmen des Infektionsschutzes für die Städte und Gemeinden

Lichtenau, Bühl, Gernsbach, Rheinmünster, Sinzheim, Weisenbach, Ottersweier, Bühlertal

Frau K. Thiel

stellvertretende Teamleiterin Hygienekontrolldienst

Telefon07221 302468-2374
Fax07222 381-2398
Gebäude Briegelackerstraße 38, 76532 Baden-Baden
Raum 0.12
Aufgaben

Persönliche Ansprechpartnerin bei Fragen zur Orts- und Wohnungshygiene, Trink- und Badewasserüberwachung, Überwachung nichtärztlicher Praxen sowie allgemeinen Maßnahmen des Infektionsschutzes für den Stadtkreis Baden-Baden mit allen Stadtteilen

Frau U. Friess

Sachbearbeitung im Gesundheitsamt

Telefon07222 381-2309
Fax07222 381-2398
Gebäude Am Schlossplatz 5, 76437 Rastatt
Raum A0.20
Christiane Klein

Ansprechpartnerin Schwangerenkonfliktberatung

Telefon07222 381-2315
Fax07222 381-2398
Gebäude Am Schlossplatz 5, 76437 Rastatt
Raum A0.29
Waltraud Ruh
Ansprechpartnerin Selbsthilfegruppen und Schwangerenkonfliktberatung
Telefon07221 302468-2375
Fax07221 302468-2397
Gebäude Briegelackerstraße 38, 76532 Baden-Baden
Frau F. Bretschneider

Hygienekontrolldienst

Telefon07221 302468-2380
Fax07222 381-2398
Gebäude Briegelackerstraße 38, 76532 Baden-Baden
Raum 0.12
Aufgaben

Persönliche Ansprechpartnerin bei Fragen zur Orts- und Wohnungshygiene, Badewasserüberwachung, Überwachung nichtärztlicher Praxen sowie allgemeinen Maßnahmen des Infektionsschutzes für die Städte und Gemeinden im Landkreis Rastatt: Bühl, Bühlertal, Forbach, Gernsbach, Lichtenau, Ottersweier, Rheinmünster, Sinzheim, Weisenbach

N. N.

Sachbearbeitung Gesundheitsberichterstattung

Telefon07222 381-2357
Fax07222 381-2398
Gebäude Am Schlossplatz 5, 76437 Rastatt
Raum A0.17
Anita Gäng

Leitung Geschäftsstelle Kommunale Gesundheitskonferenz

Telefon07222 381-2356
Fax07222 381-2398
Gebäude Am Schlossplatz 5, 76437 Rastatt
Raum A0.17

Leistungsdetails

Voraussetzungen

  • Prüfung der individuellen Notwendigkeit jeder Impfung
  • geeigneter Gesundheitszustand der zu impfenden Person

Verfahrensablauf

Wenden Sie sich an Ihren Hausarzt. Dieser klärt über die Impfung auf und impft.

Impfungen in bestimmten Lebensabschnitten:

  • Impfungen für Säuglinge, Kinder und Jugendliche: Die Impfungen, die für Säuglinge, Kinder und Jugendliche von der Ständigen Impfkommission (STIKO) empfohlen werden, finden Sie in deren einmal jährlich erscheinenden Empfehlungen. Der Impfkalender für Säuglinge, Kinder und Jugendliche ist Teil dieser Empfehlungen und gibt einen schnellen Überblick über die jeweiligen Impfungen.
  • Impfungen für Berufstätige: Über Impfungen aufgrund eines erhöhten beruflichen Risikos, z.B. nach Gefährdungsbeurteilung gemäß Arbeitsschutzgesetz / Biostoffverordnung / Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge (ArbMedVV) und / oder zum Schutz Dritter im Rahmen der beruflichen Tätigkeit informiert der Betriebsarzt.
  • Impfungen in der Schwangerschaft: Für Totimpfstoffe, wie z.B. Influenza, Tetanus, Diphterie, Pertussis, Hepatitis A und B, stellt eine Schwangerschaft keine Kontraindikation dar. Ausdrücklich angeraten wird Schwangeren eine Impfung gegen Influenza. Impfungen mit einem Lebendimpfstoff, wie z.B. gegen Röteln, Masern-Mumps-Röteln (MMR) oder Varizellen, sind in der Schwangerschaft grundsätzlich nicht durchzuführen.

Durchgeführte Impfungen werden in einen gelben Impfpass eingetragen. Den Impfpass erhalten Sie von Ihrem Hausarzt.

Haben Sie Ihren Impfpass verloren, erhalten Sie bei Ihrem Hausarzt einen neuen. Frühere Impfungen darf darin nur der Arzt eintragen, der Sie damals geimpft hat.

Hinweis: Krankenakten werden üblicherweise 10 Jahre aufbewahrt.

Erforderliche Unterlagen

keine

Kosten

Die Kosten für öffentlich empfohlene Impfungen übernimmt die Krankenkasse.

Hinweis: Einige Kassen übernehmen auch die Kosten für Reiseimpfungen.

Vertiefende Informationen

Freigabevermerk

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständigen Stellen. Das Sozialministerium hat ihn am 31.01.2020 freigegeben.

 

Kontakt

Stadt Kuppenheim
Friedensplatz
76456 Kuppenheim
Telefon: 07222/9462-0
Telefax: 07222/9462-150
stadt@kuppenheim.de